Regulations

1. Grundsätzliches
Diese Regeln sind keine Diskussionsgrundlage. Es werden keine Debatten geführt nach dem Motto „Das hat es aber doch gegeben…“. Diese Regeln sind kein Selbstzweck, sondern für die vielen Teilnehmer, die mit viel Energie und Aufwand an ihrer Darstellung arbeiten. Diese Regeln gelten für Alle, egal ob Einsteiger oder Veteran, schließlich sind dies die Mindestvoraussetzungen.
Wem diese Regeln nicht gefallen…, nun es gibt viele andere Hobbyveranstaltungen ohne solche Regeln; geht besser dorthin.


2. Respekt
Wir behandeln jeden Teilnehmer mit Respekt und erwarten ohne Einschränkung das Gleiche für uns. Zu Respekt gehört auch, dass man nicht jede Gelegenheit abpasst, um die Regeln zu umgehen.


3. Teilnehmer
Jeder Teilnehmer ist Reenactor, d.h. er hat eine erkennbare und definierte Darstellung; diese kann zivil oder militärisch sein


4. Militärische Darstellung
Jeder militärische Darsteller ist gehört zu einer militärischen Struktur, d.h. zu einer Kompanie, einer Batterie, einer Squadron oder ist legitimierter Teil eines Stabes. Falls keine Kontakte bestehen, stellen wir diese gerne her. Einzelne „unabhängige“ Soldaten sind nicht zugelassen. Die Anzahl der Geschütze wird auf 4 Stück pro Seite (US/CS) beschränkt


5. Zivile Darstellung
Für die zivilen Darsteller wird ein eigener Lagerbereich (Zivilistenlager) angeboten. Der Zweck ist, zivilen Darstellern einen Raum für Aktivitäten und Darstellung zu bieten. Das Zivilistenlager ist kein „Auffangbecken“ oder Rückzugsort für Soldaten, denen das Militärlager unangenehm ist. Im Zivilistenlager gelten die gleichen Vorgaben wie für die gesamte Veranstaltung


6. Bekleidung
Die Bekleidung (inklusive der Schuhe) der Teilnehmer (Militär und Zivil) entspricht im Hinblick auf Schnitt und Stoff/Material der dargestellten Zeit und Örtlichkeit (also z.B. keine Indianerscouts, keine Trapper)


7. Sichtbare Anachronismen
Sichtbare Anachronismen werden zu keinem Zeitpunkt akzeptiert. Hierzu gehören insbesondere (keine abschließende Aufzählung):
- Moderne Verpackungen jedweder Art (auch Flaschen)
- Kühltaschen
- Filterzigaretten, Feuerzeug (Gas oder Benzin)
- Jegliches elektrische Licht (auch LED) bzw. elektrische Geräte


8. Verantwortlichkeiten
Jeder Einheitsführer bzw. Leiter der Darstellungsgruppe ist für die Umsetzung/Durchsetzung dieser Regelungen verantwortlich und veranlasst notwendige Verbesserungen bzw. stellt Missstände ab. Falls in diesem Zusammenhang die Nutzung des Hausrechts erforderlich wird, steht ein Vertreter des Veranstalters zur Verfügung. Jeder Teilnehmer ist für die persönliche Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben im Hinblick auf das Waffen- und Sprengstoffrecht verantwortlich!


9. Tavernen
Die Taverne(n) schließen den Ausschank um 24:00 Uhr wenn am nächsten Tag eine Gefechtsdarstellung vorgesehen/geplant ist


10. Befahren des Geländes
Das Befahren des Geländes ist zwischen Freitag 31.Mai 15:00 Uhr und Sonntag 02. Juni 06:00 Uhr nicht gestattet. Der Veranstalter behält sich vor die Befahrung generell zu begrenzen, wenn die Bodenbeschaffenheit dies erfordert


11. Unklarheiten
Fragt lieber vorher nach, wenn etwas unklar ist. Wir sind nicht wild darauf, jemanden heim zu schicken – aber wir müssen und werden es schon für alle Diejenigen tun, die sich im Interesse aller Teilnehmer an die Regeln halten

 

Bei Fragen wendet Euch bitte an info@4thtennessee.de